Klinischer Sozialdienst

Im Dienste der Menschlichkeit

Gemeinsam mit Lukas Wald, BA ist Mag.(FH) Marlis Eichhöbl für den sozialen Dienst im A.ö. Krankenhaus des Deutschen Ordens Friesach zuständig. Ein dynamisches Duo, das sich mit Herz und Engagement für die gute soziale Sache einsetzt: „Ältere Menschen waren mir immer schon ein Anliegen“, sagt Eichhöbl. „Sie verdienen einen würdigen Lebensabend und eine adäquate Versorgung – das steht ihnen einfach zu!“

Zunächst geht’s um Abklärung: Wie leben die Patienten? Haben sie Familie, die sie unterstützt? Oder kehren sie nach dem Krankenhaus in ein leeres Haus zurück? Sind es vielleicht die Angehörigen, die einer liebevollen Begleitung bedürfen? „Sobald sich ein Bedarf herauskristallisiert, wird Unterstützung angeboten.“ Zu den Aufgaben des klinischen Sozialdienstes zählen unter anderem:

  • Die Beratung von PatientInnen und deren Angehörigen
  • Die Organisation der Nachbetreuung (Mobile Dienste und dergleichen)
  • Die Erhebung des Sozialstatus
  • Ansuchen um Pflegegeld bzw. um Erhöhung des Pflegegeldes
  • Kontaktaufnahme und Vermittlung von Beratungsstellen
  • Organisation von Heimplätzen
  • Stützungsgespräche
  • Abklärung der realisierbaren Möglichkeiten der Familie, den/die PatientIn selbst zu pflegen

Kontakt und Information

Mag. (FH) Marlis Eichhöbl